HAUT & HAAR

Haarwuchsstörung

Was ist Haarwuchsstörung?
Aufgrund einer Vielzahl von Ursachen wie beispielsweise Eisenmangel, innere Erkrankungen, Vitaminmangel oder manchmal auch nur einfach durch Stress kann es zu Haarverlust oder brüchigen Haaren kommen. Daneben gibt es auch eine Reihe anderer Erkrankungen wie z.B. die Alopecia areata (siehe Autoimmunerkrankung) oder der vererbte Haarausfall von männlichen oder weiblichen Typ (androgenetische Alopezie), welcher die Patientin verständlicherweise stark stört.

Symptomatik:
Mit einer Konsultation sollte man nicht warten, bis der Haarverlust für jedermann schon von weitem sichtbar ist. Wenn man früh mit einer Therapie beginnt, kommt man schneller zum Therapieerfolg.

Behandlung:
Wir klären ab, ob es in Ihrem Fall Sinn macht, weiterführende Abklärungen für eine genaue Diagnosestellung durchzuführen, dies wird meist in enger Zusammenarbeit mit Ihrem zuweisenden Hausarzt gemacht. Manchmal sind auch invasive Untersuchungen wie eine Exzisionsbiopsie notwendig, z.B. um das weitere Fortschreiten einer vernarbenden Alopezie möglichst rasch zu verhindern. Wir beraten Sie, ob und welche Haarwachstumsmittel bei Ihnen eingesetzt werden können oder sollen, bevor Sie Ihr Portemonnaie ohne genaue vorherige Analyse durch Kauf eigener Substanzen möglicherweise unnötig strapazieren.